TOP Ö 5: Förderung von Schuljugendarbeit im Haushaltsjahr 2020

I. Beschlussvorschlag

 

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Eisenach beschließt:

Die nachfolgend aufgeführten Maßnahmeträger von Schuljugendarbeit werden in der angegebenen Höhe gefördert:

 

  1. AWO- Landesverband Thüringen e.V. für die Durchführung von Schuljugendarbeit an der Thüringer Gemeinschaftsschule „Oststadtschule“ mit 9 AG’s für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 in Höhe von 3.262,00 €

 

  1. Verein der Freunde und Förderer des Elisabeth- Gymnasiums e.V. für die Durchführung von Schuljugendarbeit am Elisabeth- Gymnasium mit 8 AG’s für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 in Höhe von 3.500,00 €

 

  1. Kreissportbund Eisenach e.V. – Kreissportjugend - für die Durchführung von Schuljugendarbeit an der 6. Staatlichen Regelschule „Wartburgschule“ mit 2 AG’s für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 in Höhe von 1.800,00 €.

 

  1. Förderverein des Martin-Luther-Gymnasiums für die Durchführung von Schuljugendarbeit am Martin-Luther-Gymnasium mit 13 AG’s für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 in Höhe von 5.100,00 €.

 

  1. Stadtjugendring Eisenach e.V. für die Durchführung von Schuljugendarbeit an der 5. Staatlichen Regelschule „Geschwister- Scholl“ mit 3 AG’s für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 in Höhe von 2.060,00 €.

 

  1.                Stadtjugendring Eisenach e.V. für die Durchführung von Schuljugendarbeit am Ernst- Abbe–Gymnasium mit 9 AG’s  für den Zeitraum 01.01. - 31.12.2020 in Höhe von 4.317,00 €.