Anfrage der BfE-Stadtratsfraktion - Bundesgartenschau in Erfurt

Betreff
Anfrage der BfE-Stadtratsfraktion - Bundesgartenschau in Erfurt
Vorlage
AF-0087/2020
Art
Anfrage

II. Fragestellung

 

Sind Maßnahmen im Rahmen der BUGA auch für Eisenach geplant (zum Beispiel Hinweis auf touristische Ziele, Vermarktung hiesiger Hotelkapazitäten usw.)?

 

ich beantworte Ihre Anfrage wie folgt:

 

Die Aufgaben und Maßnahmen, welche die Vermarktung der Stadt Eisenach betreffen, sind der EWT zuzuordnen. Maßnahmen infrastruktureller Natur, z. B. die touristische Beschilderung, liegen im Aufgabengebiet der Stadtverwaltung. Hier ist die Stadt gut aufgestellt. Durch das Reformationsjubiläum 2017 wurden einige Projekte dieser Art bereits aufgearbeitet, z. B. der Bau des neuen Busbahnhofs und die innerstädtische touristische rote Beschilderung.

 

Sofern Eisenach den Zuschlag zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2028 (LGS) erhält, wird es eine Gesellschaft geben, die sich u. a. mit Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen beschäftigt, welche auf dem LGS-Gelände und in der Stadt Eisenach stattfinden werden.